So bringen Sie Ihren Körper in Balance – den Säure-Basen-Haushalt ausgleichen.

Unsere Körper sind ständig damit beschäftigt, unseren Säure-Basen-Haushalt auszugleichen. Doch was passiert, wenn er aus dem Gleichgewicht gerät?

Übersäuerung ist ein weit verbreitetes Problem und kann zu einer Vielzahl unangenehmer Symptome führen. Wir zeigen dir, wie du erkennst ob du übersäuert bist und was du dagegen tun kannst!

© Intranet

Sie fühlen sich müde und ausgelaugt? Vielleicht liegt es an Ihrem Säure-Basen-Haushalt! Denn ein Ungleichgewicht kann zu allerlei Beschwerden führen. Seit vielen Jahren schon findet das Thema Säure-Basen-Haushalt besonders in der Naturheilkunde Beachtung. Viele Veröffentlichungen sind seitdem erschienen, gespickt mit Wahrheiten aber auch Fehlinformationen.

Wir zeigen dir, wie du erkennst ob du übersäuert bist und was du dagegen tun kannst!

Die richtige Ernährung spielt bei der Ausgleich des Säure-Basen-Haushalts eine sehr wichtige Rolle. Entscheidend ist jedoch nicht, ob etwas sauer oder basisch ist, sondern wie das jeweilige Lebensmittel im Körperstoffwechsel bilanziert. Wir geben dir Tipps und Tricks, mit denen du deinen Körper ganz einfach in Balance bringen und halten kannst!

Warum ist ein ausgeglichener Säure-Basen-Haushalt so wichtig?

Der menschliche Körper besteht zu etwa zwei Dritteln aus Wasser. Dieses Wasser ist ein hervorragender Lösungsmittel für viele chemische Reaktionen im Körper, die für das Leben notwendig sind. Doch nicht nur das: Wasser ist auch ein hervorragendes Medium, um Säuren und Basen auszuschwemmen, die der Körper nicht mehr braucht. Wenn der Körper zu viele Säuren oder Basen hat, kann er sehr unausgeglichen wirken und es können gesundheitliche Probleme entstehen.

Ursachen für ein Ungleichgewicht im Säure-Basen-Haushalt

Die meisten Menschen neigen dazu, zu viel Säure zu produzieren, weil sie zu viel Fleisch und andere säureproduzierende Nahrungsmittel essen. So entstehen Harnsäure und Salpetersäure aus Fleischgenuss, Schwefelsäure aus Schweinefleisch oder zurückgehaltenen Blähungen, Milchsäure aus starker und übertriebener körperlicher Anstrengung, Gerbsäure aus Kaffee und schwarzem Tee, Salzsäure aus Stress, Angst und Frust, Acetylsalycylsäure aus Schmerzmitteln, Essigsäure aus Süßwaren und Fetten.

Damit diese Säuren dem Körper nicht schaden, werden sie mit den Mineralstoffen des Blutes abgepuffert, also neutralisiert. Sind keine ausreichenden Mineralstoffvorräte vorhanden, werden andere Depots angegriffen: Haare, Nägel, Haut, Knochen, Knorpel, Kapseln, Sehnen.

Diese gepufferten Säuren bezeichnet man als „Schlacken“, die über die Entgiftungsorgane Haut, Schleimhaut, Niere, Darm und Lunge ausgeschieden werden müssen.

Sind unsere Ausscheidungsorgane damit überlastet, werden diese Schlacken zwischengelagert, zuerst in unwichtigeren Körperteilen wie der Muskulatur, aber zunehmend mehr in lebenswichtigen Organen.

Wie kann ich feststellen, ob ich übersäuert bin?

  • Hast du häufiger Schmerzen in den Gelenken oder im Bereich der Wirbelsäule?
  • Fühlst du dich oft müde und unkonzentriert?
  • Kannst du nur schwer einschlafen?
  • Schläfst du schlecht oder fühlst dich morgens müde und schlapp?
  • Leidest du an Stimmungsschwankungen oder neigst du zu depressiven Verstimmungen?
  • Hast du Probleme mit der Verdauung?
  • Nimmst du leicht an Gewicht zu?
  • Fehlt deinem Haar Glanz, sind deine Nägel matt, rissig oder spröde?
  • Schwitzt du übermäßig oder riechen deine Ausdünstungen unangenehm?
  • Fühlst du dich nicht mehr vital und gesund oder leidest schon an einer chronischen Krankheit?

Wenn du mehr als eine Frage positiv beantworten kannst, dann könnte es sein, dass du übersäuert bist!

Ein Ungleichgewicht des Säure-Basen-Haushalts kann zu einer Reihe von erheblichen Gesundheitsproblemen führen, darunter: Osteoporose, Muskel- und Gelenkschmerzen, Verstopfung, Müdigkeit, Kopfschmerzen, Schwindel, Haarausfall, Steinleiden, Muskelkrämpfe, Hautprobleme und noch einiges mehr.

Was tun bei einem Ungleichgewicht im Säure-Basen-Haushalt?

Es gibt verschiedene Ursachen für ein Ungleichgewicht im Säure-Basen-Haushalt. Zu viel Säure kann zum Beispiel durch zu viel Fleisch und andere säurehaltige Nahrungsmittel in den Körper gelangen. Auch Stress kann zu einer Übersäuerung des Körpers führen. Wenn der Körper zu sauer ist, können basische Lebensmittel und Getränke helfen, den pH-Wert wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Essen Sie jeden Tag mindestens fünf Portionen Obst und Gemüse und trinken Sie ausreichend Wasser. Vermeiden Sie Stress und bewegen Sie sich regelmäßig an der frischen Luft. Die wichtigsten Maßnahmen im Überblick:

  • Ausgewogene Ernährung mit viel Gemüse, Wildkräutern und anderen basenbildenden Lebensmitteln
  • Ausreichend Wasser und basische Kräutertees trinken für die Ausscheidung über die Nieren
  • Kuren mit Basenpulver und Basen-Aktivwasser
  • Viel Bewegung an frischer Luft zur Aktivierung der Ausscheidung über die Lungen
  • Ölziehen für die Ausscheidung über die Schleimhäute
  • Stress vermeiden
  • So wenig wie nötig Medikamente einnehmen

Basische Lebensmittel und Getränke Basische Lebensmittel sind Lebensmittel, die den pH-Wert des Körpers erhöhen.

Sie neutralisieren die Säure im Körper und helfen so, den pH-Wert wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Basische Lebensmittel und Getränke sind: Obst und Gemüse Nüsse und Samen Vollkornprodukte Haferflocken Milchprodukte Mineralwasser Tee Kaffee

Säurehaltige Lebensmittel und Getränke – Lebensmittel, die den pH-Wert des Körpers senken.

Sie sollten daher in Maßen genossen werden, um ein Ungleichgewicht im Säure-Basen-Haushalt des Körpers zu vermeiden. Säurehaltige Lebensmittel und Getränke sind: Fleisch und Wurstwaren Fisch und Meeresfrüchte Eier Refined Zucker Refined Kohlenhydrate Alkohol

Teilen

Weitere Gesundheitsbeiträge

Trinkwasserbehandlung: Regeneriersalz / Siedesalz für Enthärtungsanlagen – Informationen nach DIN EN 973

Enthärtungsanlagen oder Entkalkungsanlagen sind in vielen Haushalten und Industrieanlagen weit verbreitet, um hartes Wasser zu behandeln. Bei der Installation oder Wartung einer solchen Anlage ist es wichtig, die richtigen Salzarten zu verwenden, um eine effektive Funktion und lange Lebensdauer zu gewährleisten. In diesem Artikel werden wir uns mit Regeneriersalz und Siedesalz befassen, insbesondere in Bezug auf die Konformität mit DIN EN 973 Typ A.

Schick uns eine Nachricht

Please select form to show