11 Tipps für mehr Power – ganz natürlich

© Karriere

Kennst du das Gefühl, dass dir einfach die Energie ausgeht? Keine Sorge, das geht vielen Leuten so. Aber die gute Nachricht ist, dass es ziemlich simple Dinge gibt, die du jeden Tag tun kannst, um den Energieschub zu bekommen, den du brauchst.

Hier kommen unsere Tipps für spürbar mehr Power und Leistungsfähigkeit:

Schlaf ist King

Schlaf ist das A und O für deinen Körper und Geist. Wenn du nicht genug davon bekommst, fühlst du dich den ganzen Tag müde und schlapp. Also gönn dir ausreichend Schlaf, das tut deiner Energie und deiner Gesundheit gut.

Ab auf die Matte

Bewegung ist super wichtig, um deinen Körper fit und energiegeladen zu halten. Außerdem sorgt regelmäßiges Training für eine bessere Nachtruhe, was dein Körper und dein Gehirn brauchen, um optimal zu funktionieren. Leg los mit einem 20-minütigen Spaziergang oder einer schnellen Runde Yoga.

Trink dich fit

Ausreichend Wasser zu trinken ist nicht nur wichtig für schöne Haut und einen gesunden Blutdruck, sondern auch für deine Energie! Das Trinken von Wasser kann gegen Müdigkeit helfen, weil unser Körper Wasser benötigt, um richtig zu funktionieren. Wenn wir dehydriert sind, kann dies zu einer Vielzahl von Symptomen führen, einschließlich Müdigkeit, Kopfschmerzen und Konzentrationsstörungen.

Wenn wir genug Wasser trinken, kann dies dazu beitragen, unsere Körpertemperatur zu regulieren, Giftstoffe aus unserem Körper zu entfernen und unsere Organe richtig zu funktionieren. Dies kann uns helfen, uns wacher und konzentrierter zu fühlen.

Es gibt auch eine Theorie, dass unser Gehirn durch Dehydration kleiner werden kann, was zu einer verringerten Durchblutung und einer reduzierten Sauerstoffversorgung führen kann. Dies kann zu Müdigkeit und einem Gefühl der Schwere im Kopf führen. Wenn wir ausreichend hydriert sind, wird unser Gehirn mit ausreichend Sauerstoff versorgt, was uns helfen kann, uns wacher und aufmerksamer zu fühlen.

Deshalb: Immer schön trinken, am besten 6-8 Gläser Wasser über den Tag verteilt.

Foto von Adrienn, pexels.com

Essen ist dein Treibstoff

Dein Körper braucht Energie, um zu funktionieren, und die bekommst du aus deinem Essen. Aber nicht alles, was du in dich hineinstopfst, ist gleich gut für deine Energielevels. Achte auf eine gesunde Ernährung mit vielen Vitaminen und Ballaststoffen, die deinen Körper langsam und gleichmäßig mit Energie versorgen. Zum Beispiel mit Vollkornprodukten, Gemüse, Nüssen und Hülsenfrüchten.

Koffein kann helfen

Wenn du einen Energie-Boost brauchst, ist Koffein dein Freund. Morgens eine Tasse Kaffee zu trinken, ist eine großartige Möglichkeit, den Tag zu beginnen (und neueste Studien haben gezeigt, dass Kaffee sogar gut für die Leber ist!). Aber Vorsicht: Zu viel Koffein am späten Tag kann den Schlaf stören.

Vermeide Zucker

Hochverarbeitete Lebensmittel und zuckerhaltige Speisen rauben dir die Energie. Sie lassen den Blutzuckerspiegel rapide ansteigen, was zu einem kurzen Energieschub führt. Wenn der Blutzucker dann wieder abfällt, sinkt er sogar noch unter den ursprünglichen Wert, was zu noch größerer Müdigkeit führt.

Vitamine und Mineralstoffe

Wie steigerst du deine Energie? Indem du täglich Vitamine und Mineralstoffe zu dir nimmst! Sie sind entscheidend für ein gesundes Energielevel und mit einem hochwertigen Nahrungsergänzungsmittel einfach einzunehmen.

Schalte einen Gang runter

Manchmal ist die Ursache für Müdigkeit offensichtlich: Du hast einfach zu viel um die Ohren! Wenn du merkst, dass du erschöpft bist, solltest du zurückstecken. Priorisiere die wichtigen Dinge auf deiner To-Do-Liste und lass die weniger wichtigen ruhen.

Stress abbauen

Stress kann überwältigend sein. Er kann zu Angst und Rastlosigkeit führen, was sich sowohl auf die körperliche als auch die geistige Gesundheit auswirkt und Energie raubt. Finde Möglichkeiten, um Stress abzubauen, zum Beispiel indem du spazieren gehst (das zählt auch als Sport!), dir Zeit für Dinge nimmst, die du gerne machst, oder dich einfach mal zurücklehnen und entspannen kannst.

Soziale Kontakte pflegen

Ob du mit Freunden ausgehst oder dich an der Kasse mit einem Fremden unterhältst: Soziale Interaktionen steigern nachweislich das Glücksempfinden. Andererseits kann soziale Isolation Müdigkeit und Stimmungstiefs auslösen, vor allem bei älteren Menschen. Also bemühe dich, deine sozialen Beziehungen zu stärken!

Meditation

Meditation ist ein bewährtes Mittel, um Energie zu steigern, vor allem langfristig. Regelmäßiges Meditieren stärkt den präfrontalen Cortex und die Amygdala, Bereiche des Gehirns, die für Problemlösung und emotionale Intelligenz wichtig sind.

Foto von cottonbro studio, pexels.com

Jetzt hast du einige Ideen, wie du mehr Energie bekommen kannst. Fang am besten gleich damit an, Veränderungen in deinen Alltag zu integrieren. Und vergiss nicht, deine Zellen zu unterstützen, damit sie ihre Arbeit gut machen können. Wenn du mehr über Zellgesundheit und QEALTH Produkte erfahren möchtest, besuche unsere Website!

Teilen

Weitere Gesundheitsbeiträge

Trinkwasserbehandlung: Regeneriersalz / Siedesalz für Enthärtungsanlagen – Informationen nach DIN EN 973

Enthärtungsanlagen oder Entkalkungsanlagen sind in vielen Haushalten und Industrieanlagen weit verbreitet, um hartes Wasser zu behandeln. Bei der Installation oder Wartung einer solchen Anlage ist es wichtig, die richtigen Salzarten zu verwenden, um eine effektive Funktion und lange Lebensdauer zu gewährleisten. In diesem Artikel werden wir uns mit Regeneriersalz und Siedesalz befassen, insbesondere in Bezug auf die Konformität mit DIN EN 973 Typ A.

Schick uns eine Nachricht

Please select form to show